« zurück
 

Balu

Kangal

  • männlich
  • kastriert
  • geb. 2014
  • Schulterhöhe ca. 80 cm
  • gechipt
  • geimpft (SHAPPI, Tollwut)
  • entwurmt & entfloht
  • im Tierheim seit: Dezember 2015


 

1.1.2016
BALU wurde aus vernachlässigter Haltung zu uns ins Tierheim gebracht. BALU ist ein stattlicher Kangalrüde und nur für Menschen geeignet, die Erfahrungen in der Haltung von einem Kangal oder einem rasseähnlichen Hund (z.B. andere Herdenschutz-Hunderassen) haben. Balu ist lieb aber etwas ängstlich aufgrund seiner Erfahrungen. Er braucht in seinem neuen Zuhause viel Auslauf, möglichst auf einem großen Gelände oder Garten und auf jeden Fall Anschluß an Menschen, da er den Kontakt sucht.

20.6.2017
BALU war bereits vermittelt, wurde jedoch wieder ins Tierheim zurückgebracht. Als Wachhund eignet sich BALU für eine einzelne Person, die ein großes Grundstück hat, welches er bewachen kann. Hier bei uns war er stets freundlich zu allen Menschen, die er kennt. Selbst auf Katzen hatte er es nie abgesehen. Fremde Menschen jedoch hat er stets heftig aus seinem Gehege heraus angebellt. In dem Heim, in welches wir ihn vermittelt hatten kam es jedoch vor, dass er glaubte, sein Herrchen gegen dessen eigene Frau verteidigen zu müssen.
Man darf bei dieser Rasse nicht vergessen, wo sie herkommt und was ihre ursprüngliche Aufgabe war, nämlich das Bewachen von Herden und im Falle einer Bedrohung bereit sein, gegen Wölfe und Bären den Kampf aufzunehmen.
BALU ist kein Familienhund. Auch wenn er bei uns sehr verschmust war, genau wie bei seinem kurzzeitigem Besitzer, - die Bereitschaft, sein Herrchen und sein Territorium zu verteidigen, ist tief in ihm verwurzelt und darf nicht unterschätzt werden.