« zurück
 
 

Coocky

EKH ( Europäisch Kurzhaar )

 
  • männlich
  • kastriert
  • wenige Jahre alt
  • grau getigert
  • gechipt
  • geimpft (RCP, Tollwut)
  • entwurmt & entfloht
  • Freilauf
  • im Tierheim seit April 2017

14.5.2017
COOCKY muss noch auf seine Zweitimpfung warten. Dann darf er ins Großgehege und wir werden ihn beschreiben.

11.6.2017
COOCKY ist ein bemerkenswerter Kater. Er hat einen ausgeprägt starken Willen und weiß ganz genau, was er will, - ebenso, was er nicht will. Wenn man ihm irgendetwas zumutet, was er nicht will, dann kann er sehr ungemütlich werden. Katzen mag er nicht leiden, wobei es jedoch eine Ausnahme gibt, und das ist RONNY. Dem sanften und gutmütigen RONNY leckt er sein Öhrchen ab wenn dieser in seinem Körbchen liegt und frisst mit ihm gemeinsam aus einem Napf, - Kopf an Kopf. Er fordert RONNY aber auch das öfteren zu einem sportlichen Kampf auf, wobei es äußerst heftig zur Sache geht. Als Zuschauer glaubt man bei solch einem Kampf nicht mehr daran, dass dies noch ein Spiel ist. Zu Menschen ist COOCKY eher etwas distanziert, obwohl er sich schon mal gern über sein Köpfchen streicheln lässt.
COOCKYS Partner RONNY hat seit einigen Tagen eine kahle Stelle an seiner Stirn. Zuerst vermuteten wir einen Kratzer von einem Kampf. Mittlerweile aber wollen wir ihn auf Hautpilz testen lassen und bei Bestätigung entsprechend behandeln. Hierfür musste Ronny leider von COOCKY getrennt werden. COOCKY und RONNY möchten wir, wenn irgend möglich, gemeinsam vermitteln.
Möglicherweise kommt COOCKY mit Männern besser zurecht als mit Frauen. Bei einer Frau kam es vor, dass er sie gebissen hat.

7.7.2017
Mittlerweile hat sich ergeben, dass COOCKYs ehemaliger Freund RONNY nach Genesung eine künftige Heimat zusammen mit einer kleinen Katze haben wird. Also suchen wir für COOCKY ein neues Heim als Einzelkater. Er wäre sehr wahrscheinlich auch ein guter Mäusejäger und könnte in dieser Beziehung für Ordnung auf einem Pferdehof oder ähnlichem sorgen. Kein Problem wäre es, ihn einmal jährlich zum Tierarzt zu transportieren, denn wenn man ihm eine Transportbox vor die Nase stellt, geht er von selbst hinein, legt sich hin und lässt sich transportieren.

21.10.2017
COOCKY hat ein unbändiges Temperament. Tatsächlich hat er es geschafft, sich bei einem Putzdienst in die Freiheit zu mogeln. Den ganzen Tag lang ist er auf Achse. Überall, wo was los ist, da ist er dabei, steckt seine Nase überall rein, muss ganz genau wissen, was überall passiert auf dem Gelände. Ob im Büro, ob beim Putzen im Hundezwinger, ob beim reparieren eines defekten Gerätes, ob beim Futter vorbereiten, - COOCKY weiß stets, was Sache ist. Wird irgendwo eine Transportbox geöffnet, COOCKY ist sofort zur Stelle, - schlüpft hinein um zu probieren, wie sich das anfühlt, wie es riecht und ob da vielleicht irgendwas drinnen ist, das es zu entdecken gilt.
Doch leider hat COOCKY auch eine Schattenseite, - er mag in ganz besonderem Maße stets selbst darüber befinden, was er mag oder was nicht. Möchte man ihm irgendetwas zumuten, was nicht gerade seiner Laune entspricht, dann kann er sehr ungemütlich werden. Aus diesem Grund sollte er dort leben dürfen, wo er grenzenlose Freiheit hat und wo sich keine unsensiblen Menschen befinden.