Tierschutzcheck zur Bundestagswahl

25.08.2017



Liebe Tierfreunde,
 

die Bundestagswahl am 24.09. rückt immer näher und die Parteien gehen spürbar in die viel zitierte "heiße Phase des Wahlkamps" über. Wichtige Themen wie Sozialpolitik, Asylpolitik, Wirtschaftspolitik, uvm. stehen auf der täglichen Agenda der Parteien. Doch wie sieht es mit tierschutzrelevanten Themen aus? Wie stehen die Parteien dazu? Unser Dachverband, der Deutsche Tierschutzbund, hat den im Bundestag vertretenen Parteien diesbezüglich mal auf den Zahn gefühlt. Die Fragen und Antworten finden Sie auf der Seite des Deutschen Tierschutzbundes unter folgendem Link: https://www.tierschutzbund.de/tierschutz-check#c18905

Setzen auch Sie bei der anstehenden Bundestagswahl ein Zeichen für mehr Tierschutz!
 

Yvonne Michelberger ist neue Tierheimleiterin

18.07.2017



 

Neue Öffnungszeiten vom 17.07.2017
bis 31.10.2017

15.07.2017

Wir passen unsere Öffnungszeiten an. Ab 17.07.2017 sind
wir zu folgenden Zeiten für Sie da:

Donnerstag                   nach Vereinbarung
Freitag                           12:00 - 18:00 Uhr
Samstag                       12:00 - 17:00 Uhr

Unsere Tiere freuen sich auf Ihren Besuch!

Tag der offenen Tür 

24.06.2017



 

Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung 2017

13.05.2017

 
Liebe Mitglieder,
 
wir laden Sie recht herzlich zur außerordentlichen nicht-öffentlichen Mitgliederversammlung
 
am Donnerstag, dem 29. Juni 2017, 19:30 Uhr,
in den Nebenraum der Vereinsgaststätte des AV 03 Speyer,
Raiffeisenstraße 14, in 67346 Speyer
ein.
 
Tagesordnung:
 
1. Eröffnung
     1.1 Begrüßung
     1.2 Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung
     1.3 Feststellung der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
2. Nachwahlen
      2.1 Wahl einer Wahl-, Zähl- und Prüfkommission
      2.2 Erste/r Vorsitzende/r
      2.3 Schatzmeister/in
      2.4 Weitere Beiräte/inen
3. Abstimmung über den Antrag von Frau Brand Bernet aus der Jahreshauptversammlung vom 28.04.2017                

Die vielfältigen Aufgaben die vor uns liegen müssen gemeinsam angepackt werden.
Wir bitten deshalb um zahlreiches Erscheinen.        

Mit freundlichen Grüßen
 gez. Hermann-Josef Müller
    2. Vorsitzender

Stand Dehner Speyer

04.04.2017


Am vergangegnen Samstag (01.04.2017) waren wir mit einem Stand im Dehner Speyer, anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Dehner-Gruppe, vertreten. Wir möchten uns an dieser Stelle recht herzlich bei Dehner Speyer für diese Möglichkeit, sowie  für die tolle Unterstützung und die gestifteten Tombolapreise bedanken. Ein weiterer großer Dank sei an dieser Stelle an Gerti, Lis, Patrycja, Martina, Fritz, Marina und Celine gerichtet, welche die Organisation und Betreuung des Standes übernommen hatten.
Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass ca. 800 Lose bzw. Preise neue Besitzer fanden, wir neue Vereinsmitglieder werben konnten und zudem wiederholt viele interessante Gespräche führen konnten. Rund um war es ein sehr gelungener Tag mit vielen Besuchern/Kunden, die das schöne Wetter nutzten um sich für die anstehende Gartensaison auszustatten.

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2017

28.03.2017

 
Liebe Mitglieder,
 
wir laden Sie recht herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung
 
am Freitag, dem 28. April 2017,
19:00 Uhr,
in den Nebenraum der Vereinsgaststätte des AV 03 Speyer,
Raiffeisenstraße 14,
in 67346 Speyer
ein.
 
Tagesordnung:
 
1. Eröffnung
     1.1 Begrüßung
     1.2 Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Mitgliederversammlung
     1.3 Feststellung der Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung
     1.4 Änderungswünsche zur Tagesordnung (mit Abstimmung)
2. Geschäftsbericht für 2016 mit Jahresrückblick
3. Kassenbericht für 2016
4. Bericht der Kassenprüfer für 2016
5. Offene Aussprache zu den aktuellen Gegebenheiten
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Nachwahlen
      7.1 Wahl einer Wahl-, Zähl- und Prüfkommission
      7.2 Erste/r Vorsitzende/r
      7.3 Zweite/r Vorsitzende/r
      7.4 Schatzmeister/in
      7.5 Schriftführer/in
8. Verschiedenes                 
          
Im Anschluss an die Berichte besteht Gelegenheit zur Aussprache.
 
Da es aktuell viele Diskussionen rund um den Verein bzw. das Tierheim gibt, hat die Vorstandschaft festgelegt hierfür eigens den Tagesordnungspunkt 5 einzurichten, bei welchem Gelegenheit zur offenen Aussprache zu den aktuellen Gegebenheiten besteht.
 
Anträge zum Tagesordnungspunkt 8 sind mindestens 2 Wochen vor der Versammlung schriftlich in der Geschäftsstelle einzureichen.
 
 Mit freundlichen Grüßen
 gez. Martina Antrett
    1. Vorsitzende

Termine für 2017 zum vormerken

11.03.2017


Liebe Tierfreunde,

hier die Termine für 2017 zum vormerken:
 

Infostand + attraktive Tombola beim Dehner Speyer

(anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Dehner-Kette)
01.04.2017 
09:00 - 20:00 Uhr
 

Tag der offenen Tür 2017

24.06.2017 
10:00 - 17:00 Uhr
 

Tierweihnacht 2017

09.12.2017 
11:00 - 16:00 Uhr
 

Der Termin für den Patentag 2017 steht final noch nicht fest, wird dann aber zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Wir und vor allem die Tiere freuen uns sehr über Ihr Kommen.

Wir trauern um Wolfgang Apel

10.02.2017


Wir trauern mit dem Deutschen Tierschutzbund um den schmerzhaften Verlust einer herausragenden Persönlichkeit, dem Ehrenpräsident des Deutschen Tierschutzbundes, Herrn Wolfgang Apel.

Wolfgang Apel war über Jahrzehnte hinweg DIE Antriebsachse für den Tierschutz in Deutschland und gar über dessen Grenzen hinaus. Großen Einsatz zeigte er dabei gegen die Käfighaltung von Legehennen und gegen die qualvollen Tiertransporte quer durch Europa. Zu einem seiner größten Erfolge in seiner Amtszeit als Präsident des Deutschen Tierschutzbundes gehörte die Einführung des Staatsziels Tierschutz in das Grundgesetz.

Einen Überlick über sein weitreichendes Engagement und über die Person Wolfgang Apel finden Sie hier.

Wir trauern mit dem Deutschen Tierschutzbund und sprechen den Angehörigen unser aufrichtiges Beileid aus.
 

Statusupdate Hundehausneubau

05.02.2017


Liebe Mitglieder,
liebe Tierfreunde,

es ist mal wieder Zeit für ein Statusupdate zu unserem Projekt „Hundehausneubau“.

Zunächst einmal möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir uns über die vielen Nachfragen zu dem Projektstand sehr freuen. Dies zeigt uns, dass dieses Vorhaben auf das Interesse vieler Tierfreunde stößt und sich viele Leute um das Wohlergehen unserer Schützlinge viele Gedanken machen. Dies freut uns sehr und dazu geben wir dann auch gerne Auskunft.

Nun zum Wesentlichen.
Die vergangenen Monate waren geprägt durch viele Gespräche und die vielzitierten „Feinschliffe“. So fand z. B. mehrfacher Kommunikationsverkehr mit dem zuständigen Kreisveterinäramt und der Tierheimberatung des Deutsche Tierschutzbundes statt, sowie Gespräche mit dem Oberbürgermeister der Stadt Speyer, Herrn Hansjörg Eger, und mit den Fachabteilungen der Stadt Speyer Bauwesen, Stadtentwicklung und Umwelt. Bei den Gesprächen zeigte sich, dass unser Vorhaben von allen Seiten sehr begrüßt wird und dementsprechend verliefen diese auch sehr konstruktiv. Als besondere Hürde bei dem Vorhaben stellte sich das Einhalten der baurechtlichen Vorgaben für Landschaftsschutzgebiete heraus, in welch einem das Tierheim Speyer liegt. Dies war u.a. auch ein zentrales Thema bei den Gesprächen.

Im November 2016 erfolgten dann erste Gespräche mit Baufirmen die sich u.a. auf schlüsselfertige Bauten mit Stahlbetonfertigteilen in der Wohn-, Gewerbe- und Industriebranche spezialisiert haben und die entsprechende Referenzobjekte vorweisen können. Dies entspricht unseren Vorstellungen in punkto Zeit- und Kostenersparnis, sowie die Koordination und Umsetzung unserer Planungen bis hin zur Schlüsselübergabe. Nun liegen uns die ersten Angebote zur Prüfung vor.

Erst wenn mehrere von uns geprüfte Kostenvoranschläge vorliegen, können wir damit zum nächsten Schritt übergehen, nämlich der Aufstellung der Gesamtkosten und der Beschaffung von Geldern (Zuschüsse/Fördergelder, Spenden, Finanzierung, etc.). Aus diesen vielen Gründen müssen wir den gewünschten Baubeginn nun auf das Jahr 2018 anheben, jedoch immer noch dem Leitspruch zugrunde liegend: „Eile mit Weile“.

Wie Sie also lesen können läuft das Projekt Schritt für Schritt im Hintergrund kontinuierlich weiter. Dies zum aktuellen Stand.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, so kommen Sie doch gerne auf uns zu. Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Projektteam Hundehausneubau

Weihnachtsbaumaktion 2016 (sehr) erfolgreich beendet

08.01.2017

 
Pünktlich zum Feiertag "Heilige drei Könige" trafen sich die Vertreter der an der Weihnachtsbaumaktion 2016 teilnehmenden Märkte im Tierheim Speyer um die Aktion offiziell im Rahmen eines Pressetermins abzuschließen.
"Auch dieses Jahr kamen wieder zahlreiche Sachspenden zusammen" berichten Cindy Henkel und Nadine Rehberger vom Fressnapf Speyer. "Bei den Kunden kam die Aktion sehr gut an und viele nutzten gerne die Möglichkeit einen Beitrag zu leisten", weis Gruppenleiterin Elke Moser vom Dehner Speyer zu berichten.
Martina Antrett, 1. Vorsitzende im Tierschutzverein Speyer u. U. e. V., schätzt den Gesamtbetrag der Spenden auf ca. 5.000,- Euro. Sie möchte sich hiermit bei allen Spendern und bei den Speyerer Filialen von Futterhaus, Fressnapf und Dehner für die wiederholte Teilnahme an der Aktion recht herzlich bedanken. Einen besonderen Dank widmet sie Gertrud Sohn, Traudel Schmitt-Hensel, Lothar Hensel und Mario Aarts, welche von Seiten des Vereins die Aktion aufgebaut und betreut haben.
 
 
Einen weiteren Grund zur Freude bescherten Yvonne und Stefan Kempl vom Autohaus Kempl in Speyer. Im Dezember 2016 verzichteten sie auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden und spendeten dafür 1.000,- Euro an das Tierheim Speyer. "Wir freuen uns sehr heute diesen Scheck überreichen zu dürfen um somit das Tierheim mit seinen Tieren unterstützen zu können." so Yvonne und Stefan Kempl, welche selbst leidenschaftliche Tierliebhaber sind. Martina Antrett fügt an, dass das Autohaus Kempl seit mittlerweile 4 Jahren das Tierheim Speyer regelmäßig unterstützt.
 
"Alles in allem war es wieder ein voller Erfolg zugunsten unserer Schützlinge", weis Martina Antrett zu berichten, und sie möchte sich hiermit ganz herzlich bei allen Beteiligten, Spendern und Helfern bedanken.
 

Neujahrsgruß 2017

01.01.2017

 
Liebe Tierfreunde,
 
im Namen meiner Vorstandskollegen, des Tierschutzvereins Speyer und Umgebung e. V. und des dazugehörigen Tierheims in Speyer darf ich Ihnen hiermit ein frohes neues Jahr 2017 wünschen.
 
Ich möchte diese Gelegenheit nutzen um kurz auf das vergangene 60-jährige Jubiläumsjahr Rückblick zu nehmen:
 
Auch im „alten Jahr“ fanden wieder viele Tiere den Weg in unsere Obhut und auch gleich viele wiederum den Weg in ein neues und liebevolles Zuhause. Das tragische bei jedem Neuankömmling ist, dass hinter jedem ein persönliches Schicksal zugrunde liegt, welches von uns in vielen Fällen nur erahnt werden kann. Umso schöner ist es dann, wenn wir die Tiere in neue, liebevolle Hände übergeben können, sie durch Vertrauen und Zuwendung wieder regelrecht „auftauen“ und uns dabei ihren Dank auf ihre ganz persönliche Art und Weise ausdrücken. Dies ist der Treibstoff, der uns immer wieder antreibt und uns wissen lässt, wofür es sich lohnt sich einzusetzen.
 
Aber auch außenrum hat sich einiges getan.
 
So konnten wir 2016 z. B.:
- dringende Sanierungsmaßnahmen in den Tierheimgebäuden durchführen (Elektrosanierung, Sanierung Katzenquarantänestation, etc.);
- viele organisatorische Prozesse optimieren;
- mit einer komplett neuen Tierheim- und Vereinshomepage nach langer und mühsamer Arbeit online gehen;
- zahlreiche Gespräche und Verhandlungen mit den Kommunen in unserem Einzugsgebiet führen (Tierkadavercontainer, neue Kostensätze,
   neues Tierrettungskonzept, etc.);
- viele neue Mitglieder, Paten und Spender begrüßen;
- gezielt Öffentlichkeitsarbeit zu Tierschutzthemen über Presse, Funk, Fernsehen und Infoständen betreiben.
- uvm.
 
Zuletzt möchte ich auch noch das „große Thema" „Hundehausneubau“ erwähnen, denn auch hier konnte das Planungsteam im Hintergrund mit viel Fleiß und Engagement viele Fortschritte verzeichnen, sodass das Projekt von der Visualisierungsphase bald in die Realisierungsphase übergehen kann.
 
Wie Sie also lesen können war unser Jubiläumsjahr wieder sehr vielseitig für uns alle und wir konnten in vielen Bereichen Fortschritte verbuchen, wovon letztendlich unsere Schützlinge, nämlich die Tiere, profitieren sollen und auch werden.
Dies alles wäre nicht möglich ohne die vielen Helfer/innen und Spender/innen, welchen ich auf diesem Weg ein großes Dankeschön für ihr Engagement aussprechen möchte.
 
Nun darf ich Ihnen und auch unseren Tieren zum Abschluß dieses Neujahrsgrußes noch alles Gute, sowie viel Erfolg und vor allem Gesundheit für das neue Jahr 2017 wünschen.
 
Mit freundlichen Grüßen









            Martina Antrett
             1. Vorsitzende
 

Weihnachtsgruß


24.12.2016


Liebe Tierfreunde,

wir und die Tiere des Tierheims Speyer wünschen Ihnen ein frohes, gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch und alles Gute für 2017.

 

Tierweihnachtsfeier im Tierheim Speyer

14.12.2016

 
 
Am vergangenen Samstag (10.12.2016) feierte das Tierheim Speyer seine alljährliche Tierweihnacht.
Das Fest wurde auch dieses Jahr wieder feierlich mit einem Tiergottesdienst und anschließender Tiersegnung durch Herrn Dompfarrer und Domkapitular Matthias Bender und Frau Dorothee Dorwarth eröffnet: „Hilf uns, die Tiere als Mitgeschöpfe zu achten. Schenke uns Freude an den Tieren, die Du geschaffen hast.“, sprach der Geistliche und erläuterte, dass auch die Tiere einen wichtigen Platz in der Bibel und in der Schöpfung des Allmächtigen einnehmen. Im Anschluss an das „Vaterunser“ segneten Bender und Dorwarth die Tiere der Besucher mit Weihwasser, ehe sie dann allen Tierheimtieren den Segen erteilten. „Die Tiersegnung hat eine bis in das Mittelalter zurückgreifende Tradition. Damals habe man vor allem Nutztiere wie Pferde, Kühe und Schweine gesegnet“, erläuterte Bender weiter.
„Der Tiergottesdienst mit Tiersegnung findet bereits das vierte Jahr in Folge statt und wir stellen eine stetig steigende Beliebtheit fest. Auch dieses Jahr waren wieder sehr viele Besucher mit ihren Vierbeinern da.“, erklärt Martina Antrett, 1. Vorsitzende des Tierschutzvereins.
 
Im Anschluss daran war für das leibliche Wohl der Besucher mit einer Vielzahl an deftigen Speisen, Getränken und Güter für den alltäglichen Bedarf bestens gesorgt.
 
An einem extra aufgestellten und bunt geschmückten Weihnachtsbaum legten die Besucher viele Gaben für die Tiere des Tierheims Speyer nieder.
 
Martina Antrett berichtet von einer sehr guten Bilanz des Festes. Weiterhin erläutert sie, dass der Erlös und die Gaben in vollem Umfang den Tieren des Tierheims Speyer zugutekommen.
Sie möchte sich an dieser Stelle auch ganz herzlich im Namen des Vereins, der Vorstandschaft und vor allem im Namen der Tiere bei allen Helfer/innen, Spender/innen und Besucher/innen bedanken, ohne welche der Erfolg des Festes nicht möglich gewesen wäre.
 
Zum Abschluss verweist Antrett noch auf die laufenden Weihnachtsbaumaktionen im Futterhaus Speyer, Dehner Speyer und Fressnapf Speyer. Hierbei können Kunden unter einen bunt geschmückten Weihnachtsbaum Gaben für die Tiere des Tierheims Speyer legen. Als Hilfe sind an den Bäumen Kärtchen der Tierheimtiere mit ihren Vorlieben an Spielzeug und Futter angebracht.
 

Segnung der Tierheimtiere

Weihnachtsbaumaktion voll im Gange


08.12.2016


Das Jahr neigt sich schon wieder dem Ende hinzu und auch dieses Jahr haben die Kunden der Speyrer Filialen vom Futterhaus, Dehner und Fressnapf wieder die Möglichkeit unsere Tiere zu unterstützen. Auch dieses Jahr stehen wieder in den genannten Filialen bunte und liebevoll geschmückte Weihnachtsbäume, unter welchen die Kunden Gaben für unsere Tiere ablegen können. Als kleine Hilfestellung sind an den Bäumen Kärtchen mit unseren Tieren und deren Wünschen an Futter, Spielzeug, uvm. angebracht. Ein besonderer Dank sei an dieser Stelle an Traudel Schmitt-Hensel, Lothar Hensel, Gertrud Sohn und Mario Aarts gerichtet, welche die Bäume vor Ort gestellt und beschmückt haben. Ein erstes (sehr) positives Resümee können wir bereits schon ziehen, denn es sind bis jetzt wieder viele Geschenke unter die Bäume gelegt worden. Ein großes Dankeschön dafür!

Futterhaus Speyer
 
Weihnachtsbaum im Fressnapf Speyer (Beispielbild)
Fressnapf Speyer


Dehner Speyer

Stellenausschreibung

 26.11.2016

 
Wir sind ein mittelständiges und familiär gehaltenes Tierheim und suchen zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Tierpfleger/in der Fachrichtung Tierheim und Tierpension
 
oder
 
Tierarzthelfer/in
 
Ihre Aufgaben:
  • Versorgung und Pflege der Tiere
  • Reinigungsarbeiten und Pflegemaßnahmen im Tierheim
  • Organisatorische Aufgaben rund um die Tierheimverwaltung
 
 
Ihr Profil:
  • Abgeschlossene Ausbildung als Tierpfleger/in der Fachrichtung Tierheim und Tierpension oder als Tierarzthelfer/in
  • Einschlägige Berufserfahrung
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang und mit der Pflege von Tieren
  • Fundierte Kenntnisse mit den gesetzlichen Vorgaben und Verordnungen
  • EDV-Grundkenntnisse im Umgang mit MS Word, MS Excel und MS Outlook
  • Führerschein mind. der Klasse B (PKW-Führerschein) bzw. der alten Klasse 3
 
 
Ihre persönlichen Eigenschaften:
 
Sie sollten:
  • Freude an der Arbeit im Team haben
  • flexibel auf Anforderungen reagieren können
  • sich durch Zuverlässigkeit und Sorgfalt auszeichnen
  • eigenverantwortlich und zielorientiert handeln
  • Überzeugungskraft, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen mit sich bringen
 
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, polizeiliches Führungszeugnis, Zeugniskopien und Bescheinigungen) entweder per E-Mail oder per Post bitte an:
 
 
Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V.
z. Hd. v. Vorstandsvorsitz
Mäuseweg 9
67346 Speyer
bewerbung@tierheim-speyer.de
 

Neues Tierrettungskonzept für Speyer verabschiedet

06.11.2016


Die Feuerwehr Speyer und die Stadt Speyer haben in Kooperation mit uns ein neues "Tierrettungskonzept" verabschiedet. Hierbei werden vor allem die Angehörigen der Feuerwehr Speyer spezielle Schulungen in den Kernbereichen Einfangen und fachgerechter Umgang in Notfällen mit Heimtieren, Wildtieren und Exoten absolvieren. Neben der fachlichen Ausbildung wird auch in die Schutzausrüstung der Wehrmänner- und frauen investiert. Wir als Tierschutzverein bieten hierbei unsere Hilfe, unsere "Fundtierboxen", zu welchen die Feuerwehr auch außerhalb der Tierheimzeiten Zutritt hat und natürlich unser "Know how" an.

Wir begrüßen diesen Schritt sehr, da wir zum einen gerade außerhalb unserer Tierheimdienstzeiten aufgrund der uns zur Verfügung stehenden Mittel leider keinen Notdienst stellen können und zum Anderen somit aber einen wichtigen Partner dafür gewinnen konnten. Auch auf die verstärkte Zusammenarbeit freuen wir uns und ganz besonders freuen sich die Feuerwehr Speyer, die Stadt Speyer und wir über einen weiteren wichtigen Schritt zum Wohl der Tiere machen zu können. 
 
 Quelle: RHEINPFALZ, Speyerer Rundschau, 05.11.2016
 
 
 

Infostand am verkaufsoffenen Sonntag

30.10.2016

 
Auch dieses Jahr haben wir wieder mit einem Infostand am verkaufsoffenen Sonntag vor dem Fressnapf in der Speyerer Auestr. teilgenommen. Neben leckeren selbstgebackenen Kuchen und Muffins, sowie frischem Kaffee, warteten auf die Kunden aktuelle Tierschutzthemen, sowie Themen rund um den Verein und das Tierheim Speyer. Es entstanden dabei auch wieder viele interessante Gespräche und immer wieder sehr schätzenswerte Feedbacks. Wir möchten uns zudem auch für die vielen Geld- und Sachspenden recht herzlich im Namen der Tiere bedanken.

Einen weiterern Infostand betreiben wir am 27.11.2016 beim Dehner in Speyer. Kommen Sie gerne vorbei und besuchen uns.
 

Tolle Spende zum Welttierschutztag

Spendenübergabe nach Leergutbonaktion des REWE Schwegenheim

04.10.2016


Passend zum Welttierschutztag am 04. Oktober durften sich unsere Tiere über eine tolle Spende freuen.

Im August und September diesen Jahres hatten die Kunden des REWE-Marktes in Schwegenheim die Möglichkeit ihren Leergutbon, anstatt an der Kasse einzulösen, diesen in eine extra bereitgestellte Box zu werfen und somit den Betrag an uns zu spenden.

Am vergangenen Dienstag besuchte uns nun die Inhaberin des REWE-Marktes Schwegenheim, Frau Sonja Bock, im Tierheim und überbrachte uns den stolzen Betrag von 2.000,- Euro! Martina Antrett (1. Vorsitzende), Fritz Dorwarth (2. Vorsitzender) und Andrea Brand-Bernet (Schatzmeisterin) nahmen den Betrag dankend entgegen (siehe Bild). 1.500,- Euro kamen alleine durch die „Leergutbonaktion“ zusammen und 500,- Euro stellte der Markt zusätzlich bereit.
„Eine sehr tolle Aktion mit einem sehr tollen Ergebnis“, resümieren die Vereinsvertreter.

Die Idee dazu hatten die Inhaberin, Frau Sonja Bock, und die Angestellte, Frau Jasmin Loeb. „Das war eine relativ spontane Idee, die von unseren Kunden sehr gut angenommen wurde. Wir freuen uns sehr, dass dabei ein stattlicher Betrag zusammengekommen ist, mit welchem wir das Tierheim und somit die Tiere unterstützen können.“ so Frau Bock.

Alle an dieser Aktion beteiligten möchten sich hiermit auch bei den Kunden des REWE-Marktes Schwegenheim für ihre tolle Spendenbereitschaft recht herzlich bedanken.
 

Welttierschutztag 2016

Tierheime helfen. Helft Tierheimen!

04.10.2016


Zum diesjährigen Welttierschutztag am 4. Oktober beteiligt sich der Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V. am Leitmotto des Deutschen Tierschutzbundes „Tierheime helfen. Helft Tierheimen!“. Die Tierschützer machen dabei auf die wichtige Arbeit der Vereine aufmerksam und fordern eine kostendeckende Erstattung der Fundtierkosten durch die Kommunen.
Tierheime leisten Großartiges und sind ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Sie geben jedem Tier eine warme und trockene Unterkunft, füttern es und zeigen ihm, was eine liebevolle und aufmerksame Zuwendung ist. Dabei kennen sie keine Sonn- und Feiertage. Kein Tier wird auf der Straße sitzen gelassen. Sie kümmern sich um Fund- und Abgabetiere jeder Art, füttern und kastrieren frei lebende Katzen, nehmen kurzfristig Hunde aus dem illegalen Welpenhandel auf, managen Hochwasser-Katastrophen… Tierheime helfen – und das, obwohl sie vom Staat keine ausreichende, kostendeckende Unterstützung bekommen. Die Kommunen rufen bundesweit durchschnittlich 80 Prozent der Leistungen der Tierheime ab, übernehmen aber nur etwa 20 Prozent der dafür anfallenden Kosten. Die Fundtierbetreuung ist laut dem Fundrecht eine Pflichtaufgabe der Kommunen, welche die Tierheime in deren Auftrag übernehmen. Auch beschlagnahmte oder sichergestellte Tiere werden im Auftrag von Ämtern betreut.
„Lokal gesehen haben wir das Glück, dass ein Großteil der Kommunen in unserem Einzugsgebiet uns wohl gesonnen sind. Wir pflegen aktuell sehr gute Kontakte und Kooperationen mit der Stadt Speyer, sowie mit einem Großteil derer Umlandgemeinden.“ lobt Thomas Antrett vom Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V. die aktuellen Beziehungen. „Doch trotz der guten Kooperationen ist auch hier das Potenzial noch nicht voll und ganz ausgeschöpft.“ ergänzt er im Hinblick auf weitere anstehende Gespräche mit den Verantwortlichen.
Doch leider gibt es auch Negativbeispiele, weiß Antrett zu berichten: „Leider ist eine Umlandgemeinde nicht kooperativ gesinnt, doch auch hier sind wir in Verhandlungen um einen gemeinsamen Weg zu finden. Uns geht es dabei nicht um irgendwelche Bereicherungen, sondern nur darum, dass wir nahezu kostendeckend arbeiten können.“
Darüber hinaus ist das Tierheim auch nach wie vor auf die Hilfe der Privatpersonen und Firmen in Form von Spenden und ehrenamtlicher Mithilfe angewiesen. „Die Gaben der Privatpersonen und Firmen, sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer/innen stellen eine lebenswichtige und nicht wegzudenkende Stütze für jedes Tierheim dar. Auch auf deren Hilfe sind wir immer wieder angewiesen.“, appelliert Antrett an die Bevölkerung.
 
Bundesweit gesehen sieht die Lage für viele Tierasyle kritisch aus. Viele Tierheime und Auffangstationen haben mit finanziellen Engpässen zu kämpfen, weil sich viele Kommunen ihrer Pflicht entziehen und einige Tierheime und Auffangstationen dadurch an ihre Existenzgrenze geraten, da sie immer mehr Last schultern müssen. Ihre Rücklagen sind nahezu komplett aufgebraucht und Planungssicherheit gibt es daher immer nur für wenige Wochen oder Monate. Es besteht dadurch die Gefahr, dass der Tierschutz an vielen Stellen zusammenbricht, was tiefgreifende und schwerwiegende Folgen für die Tiere und ihr Wohlergehen haben würde. Aber auch den Kommunen würde dies teuer zu stehen kommen, weil für diese die Kosten dann drastisch ansteigen würden. Daher ist dringend ein bundesweites Umdenken und Unterstützung der Tierheime und Auffangstationen vonnöten.
 
Neben der dringenden Klärung was die Kostenerstattung für Fundtiere und Tierschutzaufgaben betrifft, fordert der Deutsche Tierschutzbund einen Sonderinvestitionstopf von einmalig 50 Millionen Euro für dringende Maßnahmen in den Tierheimen. Jährlich werden 300 Millionen Euro an Hundesteuer von den Kommunen eingenommen und von daher kann auch gefordert werden, dass zumindest 50 Millionen Euro davon wieder reinvestiert werden.
Im Rahmen des Welttierschutztages klärt der Deutsche Tierschutzbund und seine mehr als 740 Mitgliedsvereine über dieses wichtige Thema auf und stellt damit klar, welche wichtige Arbeit die vereinseigenen Tierheime und Auffangstationen für den praktischen Tierschutz vor Ort leisten.
 
 
Hintergrund zum Welttierschutztag:
Der 4. Oktober, der Tag des Heiligen Franziskus von Assisi, wird international von Tierschützern als "Welttierschutztag" für Informationsveranstaltungen genutzt.
Franz von Assisi - Begründer des Ordens der Franziskaner und Schutzpatron der Tiere (Anm.d. TisV Speyer: Und Namensgeber des aktuellen Papstes „Franziskus“) - sah das Tier als lebendiges Geschöpf Gottes und als Bruder des Menschen an. Doch wichtiger ist, dass Franz von Assisi den Einheitsgedanken der Schöpfung im Sinne der Gleichheit aller vor Gott und untereinander vorlebte und unermüdlich predigte. Auch den kleinsten Wurm betrachtete er als gottgewollt und daher als schützenswert. Am 4. Oktober 1228, zwei Jahre nach seinem Tode am 3. Oktober 1226, wurde er heilig gesprochen.
Es war der Schriftsteller und Tierfreund Heinrich Zimmermann, der 1924 vor Berliner Tierschützern für die Einführung des Welttierschutztages plädierte. Die erste Veranstaltung fand bereits am 4. Oktober 1925 im Berliner Sportpalast statt. Sein Antrag wurde jedoch trotz großer Zustimmung erst am 8. Mai 1931 auf dem Internationalen Tierschutzkongress in Florenz angenommen. Seither wird der Welttierschutztag international begangen und trägt erheblich zur Verbreitung des Tierschutzgedankens bei. Nach 1945 wurde der Welttierschutztag, mit Zustimmung der ausländischen Gremien, 1950 auch wieder in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt.
Quelle: http://www.tierschutzbund.de/aktion/kampagnen/aktionstage/welttierschutztag.html

 

Patentreffen 2016

28.09.2016

 

Am vergangenen Samstag (24.09.2016) lud der Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V. seine Paten zum insgesamt 2. Patentreffen in das Tierheim Speyer ein. Auch dieses Jahr fanden wieder viele Paten den Weg in den Mäuseweg 9 und verbrachten bei Kaffee und Kuchen, sowie gemütlichem Beisammensein den Nachmittag. Bei dieser Gelegenheit hatten sie die Möglichkeit ihre Patentiere zu treffen, mit ihnen ein paar Schmuseeinheiten zu absolvieren und sich zusätzlich noch über die aktuellen Themen im und rund um das Tierheim zu informieren. Wir bedanken uns bei den Paten für ihr Kommen und für ihre Unterstützung.

Sie möchten auch Pate werden? Unter dem Menüpunkt "Spenden und Helfen" und "Pate werden" oder wenn Sie hier klicken, dann finden Sie dort weitere Informationen zu dieser Möglichkeit unsere Arbeit und unsere Tiere zu unterstützen.

Elektrosanierung im Tierheim Speyer

AZUBI´s zeigen ihr Können

25.09.2016

Quelle: RHEINPFALZ, Speyerer Rundschau, Ausgabe vom 24.09.2016

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit einer Spende bei der Umsetzung dieses wichtigen Projektes unterstützen würden. Sie können dies über unser Online-Spendenformular oder über unser Spendenkonto (IBAN: DE02 5479 0000 0000 117722) tun. Wir danken Ihnen im Namen der Tiere herzlich für Ihre Unterstützung und Ihren Beitrag.

Stimmen Sie für uns!

29.08.2016


Liebe Tierfreunde,

die Sparkasse Speyer veranstaltet dieses Jahr einen "Plakatcontest". Dabei präsentieren verschiedene Vereine ihre selbstentworfenen Plakate und die Kunden bzw. Besucher stimmen über das beste Plakat ab. Die Aktion endet am 23.September 2016 und Ihre Stimme können Sie in der Hauptgeschäftsstelle in der Wormser Str. abgeben. Der Siegerverein erhält eine Spende in Höhe von 10.000,- € von der Sparkasse.

Auch wir sind mit dabei! Über jedes Kreuzchen für unseren Verein und damit für unsere Tiere freuen wir uns sehr. Wir bitten Sie um Ihre Stimme!

Unser grünes Plakat können Sie vorab schon hier sehen:
 

 

Daten & Fakten zum neuen Hundehaus

14.08.2016


Grundlegend ist zu sagen, dass das neue Hundehaus auf der Fläche des alten Hundehauses aufgebaut wird. Die Größe beträgt ca. 30m x 18m.

Im Erdgeschoss werden 18 Boxen mit tageslichteinfall eingerichtet, wovon 4 in einem abgetrennten Bereich als Quarantäneboxen genutzt werden können. Die Quarantäneboxen sind zusätzlich über einen eigenen Eingang betretbar, um einer sogenannten Kontaminationsverschleppung vorzubeugen. Jede Box verfügt über einen eigenen Außenbereich. Die Boxen und die Außenbereiche werden, mittels verschließbarer Durchgänge, kombinierbar sein um Rudelhaltungen zu ermöglichen. In einem Notfall, wenn schlagartig viele Tiere bei uns untergebracht werden müssen (z. B. durch Animal-Hoarding-Fälle oder verunglückte Tiertransporte) sind die Außenbereiche so dimensioniert und haben somit die gesetzlichen Mindestmaße, dass sie als zusätzliche Boxen genutzt werden können. Insgesamt ständen dann im Notfall vorrübergehend 36 Boxen zur Verfügung.
Des Weiteren werden im Erdgeschoss eine Werkstatt und ein Behandlungsraum mit Futterküche eingerichtet, um Behandlungen vor Ort durchführen zu können.

Im Obergeschoss werden dringend benötigte Lagerräume eingerichtet. Momentan haben wir viele verschieden Lagerplätze über das ganze Tierheimgelände verteilt, welche teilweise sogar von Einbrechern und Vandalisten heimgesucht wurden. Dem möchten wir damit gerne entgegenwirken.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Projektteam

Aktueller Stand Hundehausneubau

14.08.2016


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Tierfreunde,

wie Sie eventuell aus den Veröffentlichungen der letzten Monate mitbekommen haben, sind wir zur Zeit dabei das Projekt "Hundehausneubau" in die Tat umzusetzen. Wir haben dabei gemerkt, dass dieses Vorhaben auf großes Interesse der Bevölkerung stößt und wir haben uns dazu entschieden, dass wir Sie hier auf unserer Homepage unter der Rubrik "News" und auch auf unserer Facebookseite über Neuerungen informieren möchten. Die Infos werden in regelmäßigen Abständen in den genannten Medien veröffentlicht, also lohnt es sich besonders des Öfteren beim surfen mal bei uns vorbeizuschauen.

Nun möchten wir gleich mit dem ersten Zwischenstand beginnen: Die erste Planung haben wir nun im nächsten Schritt dem Veterinärsamt und dem Deutschen Tierschutzbund zur fachlichen Einsichtnahme vorgelegt. Wir haben nun in der vergangenen Woche jeweils die Rückmeldungen bekommen und diese haben uns zusätzliche wertvolle Tipps und ein/zwei Korrekturen mit an die Hand gegeben. Diese haben wir gerne in die Planungen einfließen lassen. Mit diesen Planungen werden wir zeitnah in den nächsten Wochen nach einem geeigneten Archtitekt bzw. einer geeigneten Baufirma suchen und diese ihnen vorlegen. Weitere Infos folgen dann.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Projektteam

Wir sagen DANKE!

10.08.2016



Spendenaufruf - 11 KITTEN IN NOT!

10.07.2016


Letzte Woche haben wir insgesamt 11 Kitten (Katzenbabys) ohne Mütter von einem überschwemmten Campingplatzgebiet außerhalb von Speyer aufgenommen. Die Kitten waren in höchster Not und der Finder bat um unsere Hilfe, damit die Kleinen eine Chance zum überleben haben.
Ausgemergelt, unterkühlt, verschnupft  und hungrig kamen sie bei uns an. Die verantwortliche Kommune hat sich aus der Verantwortung zurückgezogen und beteiligt sich in keinster Weise an der Unterbringung und der Versorgung der Kitten d.h. alle Kosten der Aufzucht und der Tierärzte müssen wir tragen. Aus diesem Grund möchten wir hier einen Spendenaufruf starten um den momentan explodierenden Kosten, vor allem für die teuren Tierarztbesuche, gerecht zu werden. Diese 11 Kitten sind leider aktuell nicht besuchbar, da diverse von ihnen krank sind und zunächst von uns gesund gepflegt werden müssen.
Daneben haben wir in den letzten Tagen weitere einzelne Fundkitten, diverse Fundkatzen aus dem Gebiet Speyer, sowie 18 ausgesetzte Farbmäuse aus Waldsee aufgenommen.

Wir und vor allem die Tiere bitten herzlichst um Ihre Unterstützung: 
 

Spendenkonto: 
IBAN: DE02 5479 0000 0000 117722
BIC: GENODE61SPE 
Volksbank Speyer
Zweck: 11 Kitten

 
Oder über unser Online-Spendenformular.
 


3 Marderjunge übergeben

06.04.2016


In den letzten 8 Tagen bekamen wir 3 verwaiste und verletzte Marderjunge zu uns in das Tierheim Speyer gebracht. Nach der ersten Versorgung konnten wir diese nun gestern an eine spezielle Pflegestelle bei der Wildtierrettung Untertaunus e. V. nach Wiesbaden geben. Dort werden sie naturnah aufgezogen und gepflegt, ehe sie dann wieder ausgewildert werden. Wir wünschen den "Kleinen" alles Gute und vielen Dank an die Wildttierrettung Untertaunus e. V. für die Aufnahme und liebevolle Pflege der Tiere.

60 Jahre Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V.!

15.03.2016


Heute feiern wir mit großer Freude unser 60-jähriges Jubiläum und somit 60 Jahre Tierschutz zugunsten dem Wohl der Tiere in und um Speyer, aber auch über dessen Grenzen hinaus. Eine sehr detailierte Übersicht über unsere Entstehung und sogar alte Bilder vom Tierheimbau von 1958, finden Sie hier. Schauen Sie mal rein. Es lohnt sich sehr.

Unser 60-jähriges-Jubiläum werden wir zusammen mit unserem Tag der offenen Tür am 18.06.2016 (10:00-17:00 Uhr) feiern.
 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Vorstandschaft des Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V.


Wir sind online!

15.03.2016


Sehr geehrte/r Besucher/in,

wir dürfen Sie auf unserer neuen Homepage recht herzlich begrüßen.

Wir haben in den letzten Monaten im Hintergrund intensiv an dieser neuen Homepage gearbeitet und freuen uns diese heute, zu unserem 60-jährigen Vereinsjubiläum, Ihnen präsentieren zu dürfen.
Ein besonderer Dank geht an Christian Schaaf von "trendscharf mediendesign" und an "fauss werbetechnik", die in Kooperation kostenlos (!) diese Seite mit uns zusammen entworfen haben und auch weiterhin die kostenlose technische Betreuung dafür übernehmen.
Ein weiterer Dank geht auch an alle vom Tierschutzverein, die bei der Umsetzung des Projektes mitgeholfen haben. Hier möchte ich mich besonders bei Lothar Hensel, Mario Aarts und Andrea Brand-Bernet bedanken.

Wir hoffen, dass Ihnen die Homepage mit ihren vielen neuen Funktionen gefällt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Thomas Antrett
  -Projektleiter-

Wir haben geholfen

7.12.2015


Nach einem Aufruf vom Deutschen Tierschutzbund haben wir uns entschieden dem Wiesbadener Tierheim in einem besonders schweren Tierschutzfall zu helfen.

Am Samstag holte unsere Vorsitzende Martina Antrett einige Notfalltiere aus dem Tierheim Wiesbaden ab. Die Tiere stehen noch nicht zur Vermittlung. Wir erwarten eine baldige Freigabe.

Die Hintergründe zu diesem Fall können hier nachgelesen werden:

http://hessenschau.de/panorama/tier-messie-haelt-fast-250-katzen-und-kaninchen,250-haustiere-wiesbaden-100.html

Weihnachtsbaumaktionen in Speyer

28.11.2015

Beschenken Sie doch unsere Tiere!

Rocky, Mara, Bella und Buddy, alle unsere Tiere freuen sich wenn Sie an sie denken bei Ihrem Weihnachtseinkauf.

In den Futtermärkten Futterhaus und Fressnapf in Speyer sowie dem Dehner Markt werden die nächsten Tage Weihnachtsbäume aufgestellt und stehen dort über die Adventszeit .
Darunter dürfen dann Spenden für unsere Tiere abgelegt werden.

Wir benötigen immer große Mengen an Katzenfutter für unsere freilebenden Katzen, neue Kuschelkissen- und bettchen, Spezialfutter für Katzen, Kleintierfutter, und vieles mehr.

Wir danken den Märkten, die uns hier mit diesen Aktionen unterstützen.

Auch zu unserer Tierweihnacht am 12.12.2015 ist es möglich Weihnachtsspenden für unsere Tiere mitzubringen.


Telefonische Erreichbarkeit verbessert!

20.11.2015

Heute dürfen wir Ihnen mitteilen, dass wir unsere telefonische Erreichbarkeit im Tierheim (endlich) verbessern konnten. Oftmals bekamen wir Beschwerden, dass wir telefonisch nicht erreichbar seien, doch dahinter steckte tatsächlich ein technisches Problem. Dadurch, dass unser Tierheim auf einem langgezogenen Gelände mit einigen Ecken und altem, dickem Gemäuer liegt, war oftmals schon nach wenigen Metern der „Empfang“ unseres Mobilteils nicht mehr vorhanden.

Wir sind nun endlich dazugekommen dieses Problem mit Hilfe eines Fachmanns zu beheben. Wir haben mittels eines sogenannten Repeaters, welcher die Signale abgreift und in verstärkter Form verbreitet, und mit einem leistungsstärkeren Telefon nun einen flächendeckenden Empfang in unserem Tierheim. Doch auch dies gestaltete sich zunächst etwas schwierig einen geeigneten Standort für den Repeater zu finden, denn es ließ sich nur eine Stelle im Tierheim finden, von welchem er die Signale weit genug verbreiten kann.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei Herrn Becker (Telekommunikationsfachmann) bedanken, welcher uns ehrenamtlich bei der Lösung des Problems maßgeblich unterstützt hat.

Wir freuen uns Ihnen nun einen verbesserten Service anbieten zu können.

12.12.2015 Tierweihnacht im Tierheim - Termin vormerken

16.11.2015


Wir sind überwältigt! DANKE

04.11.2015

Unser Tierheim, und damit unsere Tiere und der Tierschutzverein, sind von der TE Connectivity Belegschaft (ehemals Tyco Electronics Speyer) als eine von drei Einrichtungen für die diesjährige Spende ausgewählt worden. Neben der „Mahlzeit“ und dem „Kinderland Sternschnuppe“ durfte gestern der  Vereinsvorstand im Rahmen der Betriebsversammlung einen symbolischen Scheck über 6.000 € entgegennehmen.

UNSERE TIERE und unser Tierschutzverein sagen DANKE für diese großartige Spende.

 

Tim, ein kleiner, junger Mann mit einem großen Herz für Tiere

01.11.2015

Pressemitteilung Tierschutzverein Speyer u.U. e.V.

10-jähriger Tim mit großem Herz und Engagement

Am vergangenen Donnerstag erwartete das Tierheim Speyer wieder einen ganz besonderen Gast. Es ist der 10-jährige Tim Sieverding aus Dudenhofen, welcher vollbepackt mit Katzenfutter das Tierheim besuchte. Tim ist gerade erst 10 Jahre alt geworden und verzichtete an seinem Geburtstag auf Geburtstagsgeschenke von seinen Freunden und Verwandten und wünschte sich stattdessen Katzenfutter für die Katzen des Tierheims Speyer. Doch dies ist nicht das erste Mal, dass Tim auf Geschenke für sich verzichtet. Schon seit seinem 6. Geburtstag wünscht er sich Katzenfutter an Stelle von Geschenken und übergibt diese jedes Jahr im Oktober persönlich im Tierheim Speyer an Lothar Hensel (Ehrenamtlicher Katzenbetreuer) und Mario Aarts (Tierheimleiter). „Leider kann ich keine Katze bei mir zuhause halten, da ein Familienmitglied von mir allergisch auf Katzen reagiert. Um ihnen dafür trotzdem etwas Gutes zu tun, habe ich mich damals entschieden, mir Katzenfutter für die Katzen des Tierheims Speyer an meinen Geburtstagen zu wünschen.“, erklärt der junge katzenliebende Mann. Martina Antrett, 1. Vorsitzende im Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V., schwärmt: „Wir bekommen im Jahr viele Spenden, über die wir uns sehr freuen und sehr dankbar sind. Aber das Engagement und das selbstlose Handeln von Tim, in so einem jungen Alter, ist außergewöhnlich, sehr lobens- und vor allem hervorhebenswert. Ein ganz großes Dankeschön im Namen aller an Tim!“

(Verfasser T. Antrett, Bild © Tierschutzverein Speyer u.U.e.V.)

Unser Tierheim und die Geschichte um „Miezi“ in der SWR Landesschau

23.10.2015

Die Geschichte um Miezi hat viel Aufmerksamkeit nach sich gezogen. Heute war neben Radio das Fernsehen da und hier der Clip zu dem Bericht in der SWR Landesschau.


Miezi – von Koblenz nach Speyer und zurück!

21.10.2015

PRESSEMELDUNG VOM TIERSCHUTZVEREIN SPEYER u.U. e.V.:

Tierischer Ausreißer – 160 Km von Koblenz nach Speyer

Martina Antrett, 1. Vorsitzende im Tierschutzverein Speyer und Umgebung e.V., sowie der Tierheimleiter des Tierheims Speyer, Herr Mario Aarts, hatten am Wochenende allen Grund zum Staunen.

Am Seniorenheim „Salierstift“ in Speyer wurde eine herrenlose Katze dem Tierheim Speyer gemeldet und kurze Zeit später konnte Tierheimleiter Mario Aarts die Katze einfangen. Bei der Routineuntersuchung stellte sich heraus, dass die Katze einen Chip in sich trägt und beim Deutschen Haustierregister registriert ist. Ein kurzer Anruf dort brachte zu Tage, dass die ca. 8 Jahre alte tricolorfarbene Katzendame vor ca. 3 Monaten im rund 160 Km entfernten Koblenz von einer 84 Jahre alten Dame als vermisst gemeldet wurde. Am vergangenen Sonntag (18.10.2015) war dann das große und tränenreiche Wiedersehen. Die alte Dame und die Katze namens „Miezi“ fielen sich sofort in die Arme und die Samtpfote fand sogar so schnell wieder ihren Schlafplatz und Fressnapf, als wäre sie nie weggewesen. Die alte Dame erklärte, dass die Katzendame plötzlich und spurlos verschwunden war und sie schon mit dem Schlimmsten gerechnet hatte. Umso größer war die Freude, als der erlösende Anruf aus Speyer kam und am Sonntag das große Wiedersehen gefeiert werden konnte.

Doch die Frage, wie „Miezi“ den Weg ins 160 Km entfernte Speyer fand, bleibt ungeklärt. „Dass „Miezi“ den ganzen Weg gelaufen sei, schließen wir aus. Wir vermuten eher, dass sie an einem nahegelegenen Umschlagsplatz eventuell unfreiwillig auf ein Schiff oder LKW gelangt ist und als blinder Passagier so den Weg in die Domstadt fand. Aber das Wichtigste daran ist, dass die Katze und ihr Herrchen nun wieder glücklich vereint sind.“ so Martina Antrett, 1. Vorsitzende im Tierschutzverein Speyer und Umgebung e. V..

Miezi wieder zu Hause und bei uns als Fundkatze im Tierheim.

Termine vormerken!

17.10.2015


25.10.2015 ist verkaufsoffener Sonntag in Speyer, auch bei einigen Geschäften im Gewerbegebiet Auestraße. Wir sind an diesem Tag ab ca. 13.00 Uhr mit einem Infostand, sowie Kaffee und Kuchen auf dem Parkplatz vor dem Fressnapfmarkt.

12.12.2015 findet unsere jährliche Tierweihnacht mit der Segnung der Tiere um 11.00 Uhr statt. Beginn und Ende der Veranstaltung wird noch bekanntgegeben.

Impression von der letzten Tierweihnacht